Weston McKennie hat sich nicht so schlimm verletzt wie zunächst befürchtet. Wie der FC Schalke 04 offiziell bestätigt, ergab „eine MRT-Untersuchung keinen strukturellen Schaden in der Muskulatur“. Dennoch wird der Mittelfeldspieler in den kommenden Tagen mit dem Training kürzertreten.

McKennie war aufgrund der Oberschenkel-Beschwerden vorzeitig von der US-Nationalmannschaft abgereist. Auf Schalke ist der 20-Jährige in dieser Saison gesetzt und kommt bislang auf 15 Pflichtspieleinsätze. Zwei Tore und eine Vorlage stehen zu Buche.