Guido Burgstaller wird dem FC Schalke 04 im kommenden Ligaspiel am Samstag gegen Mainz 05 höchstwahrscheinlich fehlen. Nach Informationen der ‚Bild‘ humpelte der 29-jährige Angreifer nach der Achtelfinalpartie gegen Manchester City (2:3) aus der Veltins Arena. Er war nach seiner Einwechslung im Zweikampf gegen Niclas Otamendi mit dem linken Sprunggelenk leicht umgeknickt. Im Anschluss an das Foul sah der argentinische Innenverteidiger die Gelb-Rote Karte. Burgstaller biss auf die Zähne und spielte durch.

Für den Österreicher wäre ein erneuter Ausfall besonders bitter. Der Fanliebling musste bereits mit einer Achillessehnenreizung zwischen Dezember und Februar über zwei Monate pausieren. Gegen Freiburg (0:0) feierte er am vergangenen Spieltag erst kürzlich sein Comeback in der Bundesliga.