Christian Heidel schließt nicht aus, dass Schalke 04 im Winter noch einmal auf dem Transfermarkt tätig wird. „Unsere Planungen sind eigentlich abgeschlossen. Aber man weiß nie, was morgen passiert. Es kann immer Situationen geben, die dazu führen, noch einen Spieler zu verpflichten“, erläutert der Sportvorstand der Königsblauen. Befindet der 53-Jährige es für nötig, könnte er Konsequenzen aus den jüngsten Vorkommnissen des Afrika Cups ziehen, und reagieren.

Leihspieler Abdul Rahman Baba fällt im schlimmsten Fall bis Saisonende aus. Eric-Maxim Choupo Moting darf nach FIFA-Statuten nicht für seinen Verein auflaufen, da er im offiziellen Kader der kamerunischen Nationalmannschaft für das Kontinentalturnier in Gabun steht. Zwar spielt der Angreifer gar nicht für die Lions Indomptables, es herrscht, Stand jetzt, aber trotzdem eine Abstellungspflicht. Bisher wurde Schalke 04 zweimal auf dem Transfermarkt aktiv. Eine Entscheidung wird am morgigen Freitag erwartet. Guido Burgstaller kam für 1,5 Millionen Euro vom 1. FC Nürnberg, Holger Badstuber wurde bis Saisonende vom FC Bayern ausgeliehen.