Suat Serdar ist einer der vielen Gewinner unter David Wagner, dem neuen Trainer des FC Schalke 04. Wie die ‚Bild‘ berichtet, winkt dem neuen deutschen Nationalspieler bald ein verbessertes Arbeitspapier. Demnach soll der bis 2022 laufende Vertrag vorzeitig verlängert werden. Damit will Sportvorstand Jochen Schneider so früh wie möglich einen weiteren ablösefreien Abgang eines Leistunsgsträgers verhindern.

Serdar spielt seit seiner Rückkehr von einer Knieverletzung eine tragende Rolle im Spiel der Knappen. In den vergangenen vier Bundesligapartien stand der 22-Jährige immer in der Startelf, erzielte dabei drei Tore. Spätestens seit der Nominierung ins DFB-Team von Joachim Löw werden die Schalker wohl alles daran setzen, den aufstrebenden Mittelfeldmotor langfristig an den Verein zu binden.