Christian Heidel, Manager beim FC Schalke 04, schließt einen vorzeitigen Abgang von Mittelfeldmotor Leon Goretzka im Winter aus. „Für uns gab es immer nur zwei Möglichkeiten: Entweder er verlängert oder bleibt bis 2018. Ihn vorzeitig abzugeben war für uns nie ein Thema“, so der Manager im Interview mit der ‚Bild‘.

Auch wenn die großen Klubs vom FC Bayern, FC Barcelona und Co. bereits beim hochtalentierten Nationalspieler angeklopft haben, schließt Heidel eine Kontraktausweitung bei den Knappen nicht aus. „Eine Verlängerung bedeutet ja nicht, dass er bis 2027 hier spielt“, erklärt der 54-Jährige, „der Ball liegt jetzt bei Leon. Er muss sich irgendwann entscheiden.