Nuri Sahin gerät bei seinem neuen Mitspieler Andrey Yarmolenko ins Schwärmen. „Er ist ein richtiger Mann. Besser kann man ihn nicht beschreiben“, zeigt sich der Ballverteiler von Borussia Dortmund gegenüber ‚RevierSport‘ begeistert, „vor seinem ersten Spiel in Tottenham war ich mit ihm in der Kabine und habe dann zu ihm gesagt: ‚Bleib’ cool und so.‘ Da hatte ich das Gefühl, dass er zu mir sagen wollte: ‚Bleib du mal cool.‘ Er ist ein Topspieler und tut uns sehr, sehr gut. Aus der Ukraine zu kommen und sich so gut zu integrieren, zeugt von Charakterstärke.

Yarmolenko kam als Nachfolger von Ousmane Dembélé an den Rheinlanddamm. Für den 27-Jährigen ist es das erste Engagement außerhalb seiner ukrainischen Heimat. Eine Eingewöhnungsphase brauchte der 71-fache Nationalspieler aber nicht. Der Rechtsaußen überzeugt bei den Schwarz-Gelben auf ganzer Linie und war in seinen ersten vier Partien an ebenso vielen Toren beteiligt (ein Tor, drei Vorlagen).