Der von vielen Topklubs beobachtete Dayot Upamecano denkt noch nicht an einen Abschied aus Salzburg. „Ich fühle mich sehr wohl hier in Salzburg, in der Stadt und in der Mannschaft“, zitieren die ‚Salzburger Nachrichten‘ den 18-Jährigen, der noch bis 2018 an RB Leipzigs Schwesterklub aus Österreich gebunden ist.

19 Pflichtspiele hat Upamecano in der laufenden Saison bestritten. Zum Einsatz kommt der französische U19-Nationalspieler in der Innenverteidigung und im defensiven Mittelfeld. Konkrete Angebote gibt es für das Ausnahmetalent laut Sportdirektor Christoph Freund noch nicht: „Dass Dayot ein interessanter Spieler ist, liegt auf der Hand. Es läuft derzeit perfekt für ihn, er entwickelt sich prächtig. Aber Anfrage liegt derzeit keine vor.