Die Aussicht auf höhere sportliche Weihen hat Salif Sané zu seinem Wechsel von Hannover 96 zum FC Schalke 04 veranlasst. „Schalke ist der nächste Step, auch persönlich ein noch höheres Level zu erreichen“, so der Abwehrchef der 96er im Interview mit dem ‚kicker‘. Bei den Königsblauen bekommt Sané nun erstmals in seiner Karriere die Gelegenheit, sich in der Champions League zu beweisen.

Es war wie in einer Familie in Hannover“, blickt der 27-Jährige zugleich mit einem weinenden Auge auf seine Zeit in der niedersächsischen Landeshauptstadt zurück. Exakt 100 Bundesliga-Partien bestritt Sané für Hannover und entwickelte sich in den vergangenen Jahren zum gestandenen Bundesliga-Innenverteidiger. Dank einer Sieben-Millionen-Ausstiegsklausel kann sich Schalke derweil über einen äußerst preisgünstigen Zugang freuen.