Karl-Heinz Rummenigge ist sich sicher, dass der FC Bayern trotz stetig steigender Ablösesummen weiter auf dem Transfermarkt mithalten kann. „Die Finanzlage von Bayern München ist absolut gut, so dass ich mir um die Wettbewerbsfähigkeit auf dem Transfermarkt keine Sorgen mache“, zitiert der ‚SID‘ den Vorstandsvorsitzenden des deutschen Rekordmeisters.

Zum Stand bei Wunschspieler Leroy Sané wollte sich Rummenigge nicht äußern: „Wir wollen in Transferangelegenheiten in der Öffentlichkeit weniger offensiv auftreten. Deshalb gebe ich keine Wasserstandsmeldungen ab.“ Zuvor hatten die Bayern den deutschen Nationalspieler ebenso wie Chelsea-Flügelstürmer Callum Hudson-Odoi noch öffentlich als Transferziele ausgerufen.