Douglas Santos hat bestätigt, dass er den Hamburger SV in diesem Sommer verlassen wird. „Ich glaube, für mich ist hier beim HSV Schluss. Ich muss meine Richtung finden. Ich wollte mit diesem Klub viel mehr erreichen. Ich habe alles versucht, alles aus meinem Körper herausgeholt. Ich wollte diesem Klub so gerne etwas geben. Aber es hat nicht gereicht“, sagte der Linksverteidiger im Anschluss an den 3:0-Erfolg zum Saisonabschluss gegen den MSV Duisburg.

Wohin ihn sein Weg führen wird, lässt Santos vorerst offen. „Darüber will ich mir erst einmal keine Gedanken machen. Jetzt fliege ich in meine Heimat, genieße die freien Tage mit der Familie und werde überhaupt nicht an Fußball denken. Er wird nicht in meinem Kopf sein“, so der 25-jährige Brasilianer, „ich habe in diesen drei Jahren beim HSV eine Menge erlebt, ganz viel gelernt und glaube, dass ich noch eine gute Zukunft im Fußball haben werde.“ Interesse signalisiert neben Bayer Leverkusen laut ‚Hamburger Abendblatt‘ auch die TSG Hoffenheim. Im Raum standen bis dato 20 Millionen Euro Ablöse. Eine Summe, die der HSV am Ende aber nicht erzielen dürfte.