Der gestrige Wechsel-Streit zwischen Franco Di Santo und Domenico Tedesco wird für den Argentinier wohl ein Nachspiel haben. Wie der Trainer des FC Schalke 04 gegenüber der ‚Bild‘ bestätigt, wird am heutigen Sonntag über die entsprechenden Sanktionen entschieden: „Ich erwarte Respekt. Es geht mir um die Geste. Wir sind eine saubere Truppe. Wir müssen den Stil wahren. Ich werde jetzt darüber schlafen. Sonntag werden wir das intern besprechen.

Der Stürmer wurde in der 65. Minute nach schwacher Leistung beim Stand von 0:2 für den FC Bayern ausgewechselt und schimpfte im Anschluss wie ein Rohrspatz in Richtung seines Trainers. Manager Christian Heidel hat bereits klargestellt, dass Di Santo nicht ohne weiteres damit durchkommt: „Wenn er sich nicht korrekt verhalten hat, was der Trainer entscheidet, dann wird das sanktioniert.