Franco Di Santo könnte bei Schalke 04 eine Renaissance erleben. Nachdem der Argentinier zuletzt in Folge von respektlosem Verhalten bei einer Auswechslung nicht mehr berücksichtigt wurde, könnte er laut ‚Bild‘ nun wieder zum Thema für Domenico Tedesco werden.

Der Trainer muss nämlich derzeit auf die Angreifer Mark Uth, Breel Embolo und Cedric Teuchert verzichten. Hoffnung auf einen Einsatz gegen den 1. FC Nürnberg in einer Woche besteht nur bei Guido Burgstaller. So könnte Di Santo, der als Verkaufskandidat gilt, wieder gebraucht werden.