Der FC Schalke 04 buhlt weiter um die Dienste des Angreifers Taiwo Awoniyi von Royal Excel Mouscron. Wie ‚Sport Foot Magazine‘ berichtet, sind neben den Knappen weitere namentlich nicht genannte Bundesligisten interessiert. Zudem erkundigten sich der FC Brügge und Standard Lüttich nach der Leihgabe des FC Liverpool. Die ausgerufene Ablösesumme von 15 Millionen Euro dürfte die inländischen Klubs allerdings abschrecken. In Mouscron steht Awoniyi noch bis Saisonende unter Vertrag.

Der Mittelstürmer dreht unter dem deutschen Trainer Bernd Storck seit Jahresbeginn so richtig auf. In den zurückliegenden neun Ligabegegnungen erzielte er starke sieben Tore und lieferte zwei Torvorlagen. Nach der Saison wird Awoniyi erst einmal an der Anfield Road zurückerwartet. Sein Vertrag läuft 2022 aus.