Beinahe wäre der Franzose Jerome Rothen zum FC Schalke 04 gewechselt. Letztlich scheiterte der Transfer, weil sich kein potenter Abnehmer für das Schalker Problemkind Rafinha fand. Der 23-Jährige hätte bei einem entsprechenden Angebot den Verein verlassen dürfen.

Keiner wollte zahlen, Rafinha blieb – und Rothen schaute in die Röhre. Aber nicht allzu lange. Der 31-Jährige ehemalige Nationalspieler von Paris St. Germain wechselt nach Angaben französischer Medien zu den Glasgow Rangers. Zunächst auf Leihbasis für ein Jahr, aber mit anschließender Kauf-Option für eine Million Euro.