Die Liste der Streichkandidaten beim FC Schalke 04 ist lang. Mit dabei ist in diesem Sommer womöglich auch Amine Harit, der laut Gianluca Di Marzio das Interesse des FC Genua geweckt hat. Harit konnte im vergangenen Jahr nicht an seine Leistungen anknüpfen, die er zu Beginn seiner Schalke-Zeit noch gezeigt hatte.

Der Marokkaner war vor zwei Jahren aus Nantes gekommen und ist noch bis 2021 vertraglich an S04 gebunden. Erste Kontakte zwischen Genua und Harits Berater soll es bereits gegeben haben. In den Testspielen unter David Wagner kam er allerdings im Gegensatz zu Nabil Bentaleb oder Yevhen Konoplyanka immer zum Einsatz. Ein Verbleib ist momentan ebenfalls eine Option.