Die Personaldecke in der Innenverteidigung des FC Schalke ist vor allem aufgrund der häufigen Verletzungen von Kyrgiakos Papadopoulos dünn. Auf der Suche nach Verstärkungen für die kommenden Saison fällt der Blick der ‚Knappen‘ auf die Serie A. Wie der italienische Transferexperte ‚Gianluca Di Marzio‘ berichtet, haben die ‚Königsblauen‘ Interesse an Gabriel Paletta vom FC Parma.

Der gebürtige Argentinier und frühere Jugendnationalspieler der ‚Albiceleste‘ besitzt seit kurzem einen italienischen Pass. Im März absolvierte der 28-jährige 1,90 Meter-Hüne sein erste Spiel für die ‚Squadra Azzura‘ gegen Spanien (0:1). Für die WM in Brasilien ist der Innenverteidiger aus Parma im Team von Cesare Prandelli fest eingeplant.



Verwandte Themen:

- Revierderby auf dem Transfermarkt: Schalke und BVB buhlen um belgisches Juwel - 23.04.2014