Ralf Becker hat das Sommer-Interesse von Schalke 04 an Douglas Santos bestätigt. Dem ‚kicker‘ sagt der Sportvorstand des Hamburger SV: „Natürlich hat die Situation Unruhe erzeugt. Schalke war interessant für ihn.“ Dem Bericht zufolge wollte S04 den Linksverteidiger ausleihen, das kam für Becker jedoch nie infrage. Nach FT-Informationen lehnte der HSV Angebote über zehn Millionen Euro für Santos ab.

Der brasilianische Olympiasieger blieb anschließend in der Hansestadt und hilft nun bei der Verwirklichung des Projekts direkter Wiederaufstieg. Eine Verlängerung seines 2021 auslaufenden Vertrags lehnt Santos bislang aber ab. Und das, obwohl der HSV bereit wäre, das Gehalt des 24-Jährigen aufzustocken.