Landry Dimata wird definitiv nicht mehr zum VfL Wolfsburg zurückkehren. Sportdirektor Jörg Schmadtke bestätigt den Verkauf des Angreifers laut dem ‚Sportbuzzer‘ mit den Worten: „Das ist durch.“ Per Kaufoption wechselt Dimata für fünf Millionen Euro dauerhaft zum RSC Anderlecht. Die Wölfe werden bei einem Weiterverkauf mit zehn Prozent beteiligt.

Der 21-Jährige war im Sommer 2017 für satte 11,5 Millionen Euro von KV Oostende nach Wolfsburg gewechselt. In der Bundesliga fasste er jedoch nie richtig Fuß. Anders läuft es für ihn seit seiner Rückkehr in die Heimat. In 14 Partien traf der Mittelstürmer zehnmal, dazu kommen drei Vorlagen.