Bruno Labbadias Zukunft beim VfL Wolfsburg ist von der Meinung des designierten neuen Sportchefs Jörg Schmadtke abhängig. Bis zu dessen Amtsantritt am 1. Juli werde sich der einstige Bundesliga-Torhüter ein Bild vom Trainer machen, so die ‚Bild‘.

Labbadia befindet sich mit den Wölfen derzeit inmitten der Relegation. Das Hinspiel gegen Holstein Kiel gewann der VfL mit 3:1. Im Anschluss bejahte der 52-Jährige die Frage, ob er auch in der kommenden Saison den Autoklub trainieren wolle. Das entscheidende Rückspiel steigt am Montag (20:30 Uhr) in Kiel.