Frank Baumann hat Auskunft darüber erteilt, welche Pläne der SV Werder Bremen mit dem nach Wolfsberg verliehenen Romano Schmid verfolgt. „Das Ziel ist, dass er nach eineinhalb Jahren in Wolfsberg Bestandteil unseres Kaders wird“, so Baumann gegenüber der Syker ‚Kreiszeitung‘. Allerdings hänge vieles „davon ab, wie unser Kader dann aussieht.“

Den Kaderplatz des 19-jährigen Schmid könnte Leonardo Bittencourt blockieren. Die Hoffenheimer Leihgabe soll nach der Saison festverpflichtet werden. Baumann sagt über Schmid: „Irgendwann müssen wir das natürlich bewerten. Wir werden uns im Frühjahr zusammensetzen und dann eine Entscheidung treffen. Grundsätzlich kann es sein, dass Romano kommende Saison bei uns ist.“ Aber auch eine weitere Leihe liegt im Bereich des Möglichen.