Der FC Everton könnte sich nach der Saison mit Abdul Rahman Baba vom FC Schalke verstärken. Der Ghanaer, der bis zum Ende der Saison auf Leihbasis beim Revierklub spielt und bis 2020 beim FC Chelsea unter Vertrag steht, soll die linke Abwehrseite der Toffies bekleiden. Dies berichtet das Onlineportal ‚ghanasoccernet.com‘.
Demnach hat sich Trainer Ronald Koeman den 22-Jährigen als Transferziel für die Defensive ausgeguckt. Der technisch versierte Linksfuß passe gut ins Anforderungsprofil der Liverpooler und hat in Ansätzen seine Qualitäten in der englischen Premier League unter Beweis gestellt.

Bei den Schalkern ist ihm bislang noch nicht der entscheidende Durchbruch gelangen. Dadurch könnte der FC Everton in der kommenden Saison eine attraktive Station für den 22-fachen Nationalspieler darstellen, bei der er mehr Spielpraxis bekommt als zur Zeit in der Bundesliga. Die viel diskutierte Kaufoption besitzen die Knappen nach FT-Informationen nicht, sodass Chelsea im Fall Baba die Zügel fest in der Hand hält.