Karim Onisiwo vom 1. FSV Mainz 05 fällt für voraussichtlich drei Monate aus. Wie die Rheinhessen bekanntgeben, ist der Österreicher bereits erfolgreich an der Schulter operiert worden. Dabei wurde die Gelenklippe der Schulter befestigt, um den Schulterapparat zu stabilisieren. Die Verletzung hatte sich der 25-Jährige im Training zugezogen. Als direkte Reaktion auf den Unfall hatte sein Trainer Sandro Schwarz schon zuvor gemutmaßt, dass Onisiwo lange ausfallen dürfte.

Der offensive Mittelfeldspieler kam in dieser Saison bisher in drei Pflichtspielen zum Einsatz. Schwarz dürfte den schnellen Mann in erster Linie als Alternative auf der rechten Bahn vermissen. Um bald wieder hergestellt zu sein, soll Onisiwo schon kurze Zeit nach dem Eingriff mit ersten Reha-Maßnahmen beginnen.