Nico Schulz macht keinen Hehl daraus, dass Berlin sowie sein Jugendklub Hertha BSC für ihn einen besonderen Stellenwert haben. „Berlin ist meine Heimat und wird sie auch immer bleiben. Und Hertha ist mein Verein“, erklärt der Linksverteidiger von Borussia Dortmund im Interview mit ‚B.Z.‘.

Im Sommer verließ Schulz die TSG Hoffenheim und schloss sich dem BVB an. Für die Schwarz-Gelben kommt der 26-Jährige in der laufenden Saison zu neun Einsätzen. Ebenso viele Spiele stehen im Trikot der deutschen Nationalmannschaft zu Buche.