André Schürrle könnte Borussia Dortmund im Winter verlassen. Dessen Berater Ingo Haspel schließt einen Wechsel gegenüber ‚Sky‘ nicht aus: „Grundsätzlich will André so viel wie möglich spielen und wenn die Spielzeit nicht gewährleistet ist, dann wäre es geradezu fahrlässig, nicht darüber nachzudenken, wie die Zukunft da aussehen kann und wo man mehr Spielzeit bekommt.“

Schürrle hofft, sich noch für einen WM-Kaderplatz empfehlen zu können. Laut Haspel will der Weltmeister in der Winterpause „einfach mal sehen, wie sich das die nächsten Wochen weiterentwickelt und wo er Spielzeit bekommen kann.“ Schürrle kam in dieser Saison – auch verletzungsbedingt – nur zu vier Ligaeinsätzen. Der BVB-Vertrag des 27-Jährigen endet 2021. Interesse wurde vor rund zwei Monaten dem 1. FC Köln nachgesagt. Der Abstiegskandidat ist für Schürrle aber keine Option.