André Schürrle hat sich zu seinem überraschenden Wechsel von Borussia Dortmund zu Spartak Moskau geäußert. Dem ‚kicker‘ verrät er: „Ich hatte keinen Druck, mich schnell entscheiden zu müssen. Nach dem Angebot von Spartak hatten wir intensive Gespräche mit guten Ergebnissen. Spartak ist ein traditionsreicher, sehr gut geführter Klub mit ehrgeizigen Zielen.“

Doch für den 28-Jährigen hat die Entscheidung für die russische Liga nicht nur sportliche Gründe. „Moskau ist eine neue Erfahrung. Die Sprache ist sicher nicht leicht, aber keine Hürde. Ich bin neugierig auf neue Erfahrungen“, freut sich der Weltmeister von 2014. Borussia Dortmund verleiht Schürrle für eine Saison an den Hauptstadtklub, für den Anschluss wurde eine Kaufoption vereinbart, die sowohl der Spieler als auch Spartak ziehen müssten.