Johannes Dörfler könnte den SC Paderborn nach einem halben Jahr wieder verlassen. Wie sein Berater Daniel Neuber gegenüber ‚RevierSport‘ verrät, kann sich der 23-Jährige eine Leihe vorstellen: „Aktuell ist die Situation natürlich nicht so, wie wir es uns wünschen würden. Ein junger Spieler braucht schließlich Spielpraxis. Wenn er es in den nächsten Wochen nicht zumindest in den Kader schafft, müssen wir über eine Ausleihe nachdenken“.

Dörfler war im Sommer von KFC Uerdingen zu den Ostwestfalen gewechselt. Dort kam er bislang nur in der zweiten Mannschaft zum Einsatz. In den Spieltagskader des Bundesligisten wurde er noch nicht berufen. ‚RevierSport‘ zufolge bekunden neben Zweit- und Drittligisten aus Deutschland auch Vereine aus der Eredivisie ihr Interesse am Rechtsaußen. „Wichtig ist, dass das Umfeld stimmt und dass der dortige Cheftrainer von ihm überzeugt ist“, betont Neuber.