Der niederländische Ex-Nationalspieler Clarence Seedorf möchte früher oder später wieder im Vereinsfußball tätig sein. Wunschziel: England. „Wer möchte nicht in der Premier League arbeiten?“, so der 42-Jährige im Gespräch mit ‚Sky Sports‘, „ich habe nie in der Premier League gespielt, also wird es hoffentlich früher oder später als Trainer so weit sein.“

Es ist im Moment die aufregendste und begeisterndste Liga. Es wäre ein Privileg, dorthin kommen zu können“, schwärmt Seedorf, der aktuell als Nationaltrainer von Kamerun tätig ist. Er selbst traut sich die Herausforderung Premier League zu: „Ich war schon immer an mehr als meinem eigenen Job interessiert. Ich war fast allen Trainern, die ich in meiner Karriere hatte, sehr nahe. Ich war Teil ihrer Regeln, ihrer Planung, Vorbereitung und Entscheidungsfindung.“