Davie Selke hat bestätigt, dass ihm für einen Sommertransfer Anfragen anderer Vereine vorliegen. „Es stimmt, es gab auch in diesem Sommer sehr konkrete Anfragen. Mir gefällt der Fußball in der Premier League. Ich glaube, dass ich mit meiner Spielweise auch gut dorthin passen würde. Aber ich habe meinem Berater frühzeitig gesagt, dass ich Berlin nicht nach einem Jahr verlassen will“, so der Angreifer von Hertha BSC im ‚kicker‘.

Erst im vergangenen Sommer war Selke für acht Millionen Euro Ablöse von RB Leipzig gekommen. Zehn Treffer und vier Vorlagen steuerte der schlaksige Rechtsfuß für die Hauptstädter bei. „Ich hatte in Leipzig keine leichte Zeit und habe in Berlin die Dinge gefunden, nach denen ich gesucht habe: viel Spielzeit, Vertrauen - und einen Verein mit einer fast familiären Atmosphäre in einer spannenden Stadt. Ich weiß, was ich an Hertha habe. Das schmeiße ich nicht einfach weg“, begründet Selke.