Der beim FC Barcelona hoch im Kurs stehende Jean Michaël Seri hat bestritten, dass sein Wechsel zu den Katalanen in Kürze über die Bühne gehen wird. „Das war nicht mein letztes Spiel für Nizza“, versicherte der Mittelfeldspieler am gestrigen Dienstagabend nach der 0:2-Niederlage in der Champions League-Qualifikation gegen den SSC Neapel, „ich werde auch am Samstag in Amiens dabei sein.“

Seri sollte laut spanischen Medienberichten eigentlich schon zu Beginn der Woche in Barcelona unterschreiben. „Man wird sehen, ob ich gehe oder bleibe“, will sich der 26-Jährige nicht in die Karten schauen lassen. Im Raum stehen 40 Millionen Euro Ablöse. Laut ‚as‘ hat sich Barça aber mittlerweile gegen die Verpflichtung entschieden.