Der Schweizer Fußballklub Servette Genf ist zahlungsunfähig. „Die letzten Wochen waren sehr schwierig für alle“, gibt Vereinspräsident Majid Pishyar bekannt, „seien Sie sicher, dass wir alles versucht haben, […] aber ich musste mich dazu entscheiden, Konkurs anzumelden.“ Der Iraner habe auf finanzielle Hilfen der Regierung und lokaler Sponsoren gehofft, doch „die Unterstützung blieb leider hinter meinen Erwartungen zurück.

Bereits 2005 mussten der 17-malige Meister Insolvenz anmelden. Nach dem Zwangsabstieg in die dritthöchste Liga des Landes schaffte der Ex-Klub von Bayern-Vorstandschef Rummenigge und Gladbach-Trainer Favre erst im vergangenen Jahr die Rückkehr in die Axpo Super League.