Bereits im Januar hatte sich der FC Sevilla die Dienste von Munas Dabbur gesichert, damit der Israeli zur nun begonnen Saison in Spanien durchstarten kann. Nachdem der Israeli in der Rückserie noch für RB Salzburg am Ball war, wird Dabbur sich ohne Einsatzminute nun aber schon wieder aus Andalusien verabschieden. Wie die ‚Salzburger Nachrichten‘ berichten, steht Girondins Bordeaux vor der Verpflichtung des Angreifers.

Zu Saisonbeginn wurde mit Julen Lopetegui ein neuer Trainer geholt, der offenbar nicht mehr auf die Dienste des 27-Jährigen setzt. Auf der Suche nach einem möglichen Nachfolger könnte Sevilla-Sportdirektor Monchi in Madrid fündig werden. Offenbar hat Sevilla einen Versuch gestartet, Mariano Díaz von Real Madrid auszuleihen.