Nach Michy Batshuayi und Daniel Sturridge hat der FC Sevilla offenbar einen dritten Offensivmann aus der Premier League im Auge. Als Alternative zu den beiden gehandelten Stürmern gilt laut ‚Marca‘ Sandro Ramírez vom FC Everton. Wie das Blatt berichtet, wäre der Spanier für knapp 16 Millionen Euro zu haben.

Erst im vergangenen Sommer wechselte Ramírez für die Ablöse von sechs Millionen Euro zu den Toffees, ist bislang aber nur Ergänzungsspieler. Nur acht Premier League-Einsätze und 275 Spielminuten konnte er sammeln. Ein Tor gelang Ramírez lediglich in der Europa League gegen Atalanta Bergamo. Sein Vertrag an der Merseyside läuft noch bis 2021.