Óliver Torres vom FC Porto steht offenbar vor dem Wechsel zum FC Sevilla. Wie der Radiosender ‚Cadena SER‘ berichtet, werden sich die Andalusier die Dienste des 22-Jährigen rund zwölf Millionen Euro kosten lassen. Demnach ist es ausdrücklicher Wunsch des neuen Sevilla-Trainers Julen Lopetegui, den ehemaligen Atlético-Spieler ins Ramón Sánchez Pizjuan zu lotsen.

Der FC Sevilla nimmt für die Verstärkung des Kaders ordentlich Geld in die Hand und hat bereits acht Neuzugänge verpflichtet. Nach 99 Einsätzen für Porto könnte mit Mittelfeldspieler Torres der neunte dazukommen.