Für Adi Hütter kommt ein Transfer von Kevin Mbabu angesichts der von den Young Boys Bern geforderten Summe nicht infrage. „Haller war der teuerste Eintracht-Transfer bisher und kostete rund sieben Millionen Euro. Das ist ein Topstürmer. Wenn du dann für einen rechten Außenverteidiger doppelt so viel zahlen sollst, ist das schwierig zu rechtfertigen. Das habe ich Wuschu (Young Boys-Sportchef Christoph Spycher) auch gesagt“, so der Trainer von Eintracht Frankfurt im Schweizer ‚Blick‘.

Damit bestätigt Hütter jüngste Meldungen, dass Mbabu den Hessen deutlich zu teuer ist. Heißt: Die Berner müssten ihre Ablöseforderung deutlich herunterschrauben, um eine Übereinkunft mit der Eintracht zu erzielen. Auch von Ex-Eintracht-Profi Spycher ist ein solcher Freundschaftsdienst nicht zu erwarten. Umso mehr, da noch andere Klubs Mbabu im Auge haben – unter anderem Schalke 04.