Xherdan Shaqiri hat seinen Wechsel zum Premier League-Klub Stoke City bislang nicht bereut. „Ich bin froh, dass ich in die meiner Meinung nach beste Liga der Welt gewechselt bin. Ich hatte schöne sechs Monate bei Inter, aber am Ende war ich nicht mehr glücklich. Am Ende musste jemand gehen und ich war einer der wenigen, für den man Geld bekommen konnte“, erklärt der 24-jährige Schweizer im Interview mit ‚FCInterNews‘.

Nach einem halben Jahr im Trikot von Inter Mailand entschied sich der 46-fache Nationalspieler für einen Wechsel auf die Insel. Für den quirligen Rechtsaußen überwiesen die ‚Potters‘ im Sommer 17 Millionen Euro nach Italien. In der laufenden Saison kommt Shaqiri auf fünf Ligaeinsätze, in denen er einen Assist beisteuerte.