Xherdan Shaqiri (27) sieht seinen Start beim FC Liverpool positiv, ist aber gleichzeitig überzeugt, dass er noch zu einer Steigerung fähig ist. „Ich bin zufrieden. Ich glaube, ich bin relativ nahe an den ersten Elf. Sehr nahe“, betont der Schweizer im Interview mit dem ‚Blick‘. Viermal wurde Shaqiri bislang von Jürgen Klopp in der Schlussphase eingewechselt, in zwei Pflichtspielen stand er in der Startelf. Der 75-malige Nationalspieler und WM-Teilnehmer war im Sommer von Stoke City an die Anfield Road gewechselt.

Einen Abstecher in die Liverpooler Innenstadt hat Shaqiri derweil noch nicht unternommen: „Ich lebe immer noch in Manchester im gleichen Haus wie zu meiner Zeit bei Stoke. Ich war ehrlich gesagt noch nie in der Stadt Liverpool, außer mit der Mannschaft im Teamhotel. Die Spieler sagten, es sei etwas schwierig, weil die Leute ziemlich direkt auf dich zukommen.“