Xherdan Shaqiri ist mit der Anzahl an Einsätzen beim FC Liverpool unzufrieden. Dem schweizerischen Fernsehsender ‚Teleclub‘ verriet der Offensivspieler, es sei für ihn „nicht einfach. Natürlich bin ich ein bisschen niedergeschlagen“, fährt der Schweizer fort. Im Champions League-Spiel bei der SSC Neapel (0:2) wurde der 27-Jährige erst in der 87. Minute eingewechselt.

Dennoch fühlt sich Shaqiri bei den Reds wohl. „Wir haben einen großartigen Trainer, sind ein großartiger Klub. Es fühlt sich wie eine Familie an“, schwärmt der Ex-Münchner. Ein Abgang in naher Zukunft scheint daher unwahrscheinlich.