Marco Silva ist über den Verlust von Flügelspieler Ademola Lookman enttäuscht. Gegenüber dem ‚Liverpool Echo‘ stellt der Trainer des FC Everton klar, dass er mit dem Neuzugang von RB Leipzig in die neue Saison gehen wollte. „Am Ende der vergangenen Saison kam er zu mir ins Büro, um über seine Pläne zu sprechen. Ich sagte ihm, dass ich wieder mit ihm plane“, erklärt Silva. Ein ähnliches Gespräch habe es bereits im Jahr zuvor gegeben.

Nachdem Lookman in der vergangenen Saison aber nur in 24 Pflichtspielen zum Einsatz kam (lediglich dreimal über 90 Minuten), ließ ihn das Gespräch mit Silva kalt. „Er hatte nur noch zwei Jahre Vertrag und wollte unbedingt gehen. Dann musst du natürlich auch ans Finanzielle denken“, so der 42-Jährige weiter. Dem Vernehmen nach musste RB für Lookman etwa 18 Millionen Euro überweisen.