Diego Simeone trauert Lucas Hernández hinterher. „Der Abgang, der uns am meisten wehgetan hat, war der von Lucas, der aus unserer Jugendakademie stammt“, so der Trainer von Atlético Madrid gegenüber ‚Cadena SER‘, „er schmerzt mehr als der Abgang von Griezmann.“

Als Kritik gegenüber dem zum FC Barcelona abgewanderten Franzosen will Simeone seine Worte aber nicht verstanden wissen: „Er ist da, wo er sein möchte. Er ist ein bescheidener Junge, der nicht viel spricht, er ist ruhig und heiter. Ich habe keinen Zweifel, dass er dort gute Arbeit leisten wird, aber es liegt jetzt an Valverde (Trainer von Barça, Anm. d. Red.) und nicht an mir.