In der vergangenen Wintertransferperiode hielten sich Gerüchte, dass sich der FC Chelsea um die Dienste von Simon Kjaer bemüht. Der ehemalige Spieler vom VfL Wolfsburg, der zurzeit in Diensten von Fenerbahçe steht, hat gegenüber ‚Goal‘ nun Licht ins Dunkel gebracht: „Fenerbahçe hat sich dazu geäußert und es perfekt zusammengefasst: Da war nichts dran.

Der 27-Jährige möchte sich weiter auf seine Aufgaben beim Tabellenvierten der türkischen Liga konzentrieren. „Es ist sehr schmeichelhaft, mit einem großen Verein in Verbindung gebracht zu werden. Es bestätigt, dass man zurzeit einiges richtig macht, aber ich bin ein Spieler von Fenerbahçe und mein gesamter Fokus liegt auf diesem Klub.“