Trotz der ausdrücklichen Bitte um seine Beurlaubung hält ZSKA Moskau offenbar weiter an Trainer Leonid Slutski fest. Wie der ‚kicker‘ berichtet, hat der ehemalige russische Nationaltrainer seinen Klub bereits vor geraumer Zeit über den Abschiedswunsch informiert. Bislang sei allerdings keine Reaktion gefolgt.

Mit ZSKA belegt Slutski in der Premier Liga Rang drei hinter Lokalrivale Spartak und Zenit St. Petersburg. Der Rückstand auf den Tabellenführer ist mit acht Punkten bei einem Spiel mehr allerdings schon beträchtlich. Hintergrund für das Ansinnen von Slutski ist neben der sportlichen Situation offenbar auch der unbefriedigte Wunsch nach Verstärkungen. Transferwünsche des Trainers hatte die Klubführung von ZSKA im Sommer schlichtweg ignoriert.