Neuzugang Marwin Hitz muss sich bei Borussia Dortmund mit der Rolle der Nummer zwei zufriedengeben. Nach ‚kicker‘-Informationen wurde dem 30-Jährigen vor dessen Wechsel mitgeteilt, dass man weiterhin mit Roman Bürki als erstem Mann zwischen den Pfosten plant. Hitz entschied sich dennoch für einen ablösefreien Wechsel nach Dortmund und wurde mit einem Vertrag bis 2021 ausgestattet.

Der Ex-Augsburger wird sich jedoch früher als sein Konkurrent in der Vorbereitung präsentieren können. Nach seinem Rücktritt aus der Schweizer Nationalmannschaft schlägt er am 7. Juli bei den Westfalen auf. WM-Fahrer Bürki kommt frühestens Ende Juli zur Mannschaft. Er verpasst damit die Testspiele gegen Manchester City, den FC Liverpool und Benfica Lissabon.