Wer Paul Pogba von Manchester United verpflichten will, muss wohl sehr tief in die Tasche greifen. Denn wie ‚tuttomercatoweb.com‘ berichtet, rufen die Red Devils einen Preis von umgerechnet knapp 160 Millionen Euro für den zentralen Mittelfeldspieler auf. Dem Bericht zufolge will der Verein mit dieser Summe allerdings vor allem mögliche Interessenten abschrecken. United würde den 26-jährigen Franzosen nämlich gerne behalten.

Interesse am Weltmeister wird unter anderem Juventus Turin, Real Madrid und Paris St. Germain nachgesagt. Vor allem in der ersten Saisonhälfte der abgelaufenen Spielzeit verdichteten sich die Anzeichen für einen Abgang Pogbas, der mit seinem Ex-Trainer José Mourinho nicht warm wurde. Seit dessen Entlassung und der darauf folgenden Verpflichtung Ole Gunnar Solskjaers im Dezember schien sich das Blatt jedoch gewendet zu haben. Ein Verbleib ist angesichts der zahlungskräftigen Interessenten allerdings nach wie vor nicht in trockenen Tüchern.