Nationalspieler Mario Gomez musste am Sonntagvormittag das Training abbrechen. Aufgrund von Knie-Schmerzen konnte er das Auslaufen im Kölner Südstadion nicht fortsetzen und kehrte zum Mannschaftshotel zurück.

Anlass zur Sorge bestünde aber nicht. Sein Einsatz in der WM-Qualifikation am Mittwoch gegen Aserbaidschan sei nicht gefährdet. Am Samstag hatte der Neu-Münchner bei 2:0-Sieg gegen Südafrika den Führungstreffer erzielt. Aktuell ist der 24-Jährige bei Bundestrainer Jogi Löw absolut gesetzt.