Der FC Southampton hat die Suche nach einem neuen Chefcoach womöglich erfolgreich abgeschlossen. Wie der ‚Telegraph‘ berichtet, ist Mark Hughes Topfavorit auf den vakanten Posten. Die Saints hoffen demnach, den 54-Jährigen noch am heutigen Mittwoch zu installieren. Hughes wurde vorerst ein Vertrag bis Saisonende angeboten.

Der Waliser war bereits als aktiver Profi (1998 bis 2000) für Southampton tätig. Beim Tabellen-17. der Premier League würde er auf Mauricio Pellegrino folgen, der am Sonntag seinen Hut nehmen musste. Bis Anfang Juni saß Hughes noch auf der Trainerbank von Ligarivale Stoke City.