Gareth Southgate ist mit seiner gegenwärtigen Vertragssituation zufrieden. Der ‚Times‘ zufolge hat der englische Nationalcoach keine Eile, seinen noch bis 2020 datierten Vertrag zu verlängern – und das, obwohl die FA bereit ist, das Gehalt des Trainer deutlich anzuheben.

Southgate hatte die Three Lions Ende November 2016 übernommen. Bei der WM in Russland führte er das Team auf Platz vier – und somit ins erste Halbfinale seit dem Turnier 1990 in Italien. Dort verloren die Engländer mit 1:2 n.V. gegen Kroatien.