Djibril Sow macht keinen Hehl daraus, dass ihn sein Karriereplan auch wieder weg von Eintracht Frankfurt führen könnte. „Die Eintracht ist der perfekte Verein für mich, hier kann ich den nächsten Schritt machen. In den nächsten zwei, drei Jahren ist es wichtig, dass ich mich noch mal auf ein höheres Level bringen kann. Und in Frankfurt haben in den letzten zwei, drei Jahren viele Spieler den nächsten Schritt gemacht. Die Premier League bleibt meine Traumliga“, so der Schweizer Neuzugang von Young Boys Bern gegenüber dem ‚kicker‘.

Mit erfrischend ehrlichen Worten lässt der 22-Jährige also durchblicken, dass er in die Fußstapfen von Spielern wie Luka Jovic oder Sébastien Haller treten will, die bei der SGE eine großartige Entwicklung genommen haben. „Was mir an der Eintracht außerdem sehr gefällt: Wenn man alles gibt und mit Leidenschaft spielt, ist nie jemand böse, wenn man mal einen Fehler macht. Das ist gerade für einen jungen Spieler sehr wichtig. Auch die Fans waren ein Grund, weshalb ich mich für Frankfurt entschieden habe: Man hat gesehen, wie sie die Mannschaft pushen können“, schwärmt Sow.