Emir Spahic wagt einen neuerlichen Versuch, nicht mehr für die bosnische Nationalmannschaft auflaufen zu müssen. Nach Informationen des ‚kicker‘ wird der Innenverteidiger von Bayer Leverkusen „aus familiären Gründen“ der Nationalelf seines Heimatlandes nicht mehr zur Verfügung stehen.

Bereits nach der WM 2014 trat der 34-Jährige aus der Landesauswahl zurück. Ungeachtet dessen nominierte ihn Nationaltrainer Safet Susic dennoch für das EM-Qualifikationsspiel gegen Israel (0:3). Um eine Sperre zu vermeiden, lief der Abwehr-Routinier Anfang November ein letztes Mal für Bosnien auf.