Coke Andújar kann sich ein erneutes Engagement bei Rayo Vallecano gut vorstellen. Gegenüber ‚Unión Rayo‘ sagt der Rechtsverteidiger von Schalke 04: „Ich freue mich darauf, eines Tages wiederzukommen. Ich habe es genossen, hier zu spielen. Ich bin ein Kind des Vereins, ich komme hier her.“

Im Sommer 2016 war Coke vom FC Sevilla nach Gelsenkirchen gewechselt, riss sich aber unmittelbar darauf das Kreuzband. Unter Neu-Trainer Domenico Tedesco spielt der 30-Jährige aktuell keine Rolle. Grund dafür sind offenkundige Geschwindigkeitsdefizite.