Werner Spinner, Vereinspräsident des 1. FC Köln, hat sich über die Nachfolge von Geschäftsführer Jörg Schmadtke geäußert. „Wir werden eine große Sorgfalt an den Tag legen, einen Nachfolger für Jörg Schmadtke auszusuchen. In der Zwischenzeit wird die Transferperiode von Jörg Jakobs (Sportdirektor und Nachwuchsleiter, Anm. d. Red.) zusammen mit Peter Stöger und dem Scouting-Team gemanagt“, gibt der 69-Jährige Einblicke in die Zukunftsplanung des FC.

Am gestrigen Montagabend hatten die Domstädter die Trennung von Manager Schmadtke bekanntgegeben. Glaubt man den Aussagen des FC-Präsidenten, ging die Beendigung der Zusammenarbeit vom Geschäftsleiter selbst aus. „Wir haben ein ausführliches Gespräch geführt. In dem Gespräch hat Jörg signalisiert, dass er bereit wäre, den Weg freizumachen für einen neuen Impuls. Ich respektiere den Impuls, den Jörg Schmadtke setzen wollte, sehr“, so Spinner weiter.